header
Tischtennis 19.07.2021 von Olaf Knief

Tischtennis: Fotos vom gestrigen Ereignis, Teil 1

Moin,

im Nachgang noch eine Auswahl von Fotos. Leider lässt das System pro Bericht immer nur drei Fotos zu oder ich bin zu blöd es anders hinzubekommen ... aber der erste Halbsatz hört sich irgendwie besser an. Daher nun folgend ein paar Berichte mit einer Auswahl von mir zugesandten tollen Fotos, einfach um allen Einblicke in das schöne Turnier geben zu können. Viel Spaß damit. Danke für Euer reichliches Feedback und wer weiß, vielleicht bekommt nun doch der oder die andere Lust auf mehr Zeit in unserer Sparte, jede/r kann diesen Sport erlernen, Ausreden gibt es also schon mal keine ;o).

Die Fotos seht Ihr durch Anklicken oben rechts, es sind immer drei. Hier zunächst:

- Christel mit unseren Zuschauern, echte Bekanntheiten aus unserem Dorf, aus unserem kleinen Gallien, gaben sich die Ehre, das bedeutet uns viel

- Heißes Duell der Söhne von Martin mit offensichtlich viel Spaß

- Die Enkelkinder konnten es aber schon genauso gut und haben sogar die Ehre, dass unsere Vereinsikone Hannelore das Spiel zählt

Allen eine schöne Woche!

Euer rasender Reporter

Olaf

Tischtennis 19.07.2021 von Olaf Knief

Tischtennis: Fotos vom gestrigen Ereignis, Teil 2

Hier sind weitere Fotos.

Auf dem Foto Nr. 1 seht Ihr Freia Runge, eine Spielerin mit Bundesligaerfahrung, aber auf der anderen Seite seht Ihr Katinka, unser großes Nachwuchstalent.

Auf dem Foto Nr. 2 spielt Hannelore mal selbst gegen die Enkel von Martin Wellbrock, nirgendwo kann man mehr lernen.

Das dritte Bild zeigt Zuschauer des Ereignisses.

Tischtennis 19.07.2021 von Olaf Knief

Tischtennis: Fotos vom gestrigen Ereignis, Teil 3

Auf dem ersten Foto ist hier ein offensichtlich glücklicher Gewinner des Kreativpreises zu sehen, Jens Wellbrock mit seinem "Nilpferd-Brotbrett", ein echter Hingucker, also das Brotbrett, Jens natürlich auch :o). Jens hat sogar noch ganz andere Fähigkeiten, schaut mal hier rein: V8Rockt - V8 rockt auch dich! Ich weiß nicht, ob alle wissen was für eine geile Band wir in unserem kleinen Gallien haben, also ich habe schon vor Jahren eine CD käuflich erworben und kann die nur empfehlen, auch live durfte ich die Band schon erleben, ich sag mal so, wer ACDC mal richtig gut erleben will, der ist dort in guten Händen. Na wer weiß, zum ersten Jubiläum dieses Brotbrettturnieres gibt es dann vielleicht ein Konzert für Vereinsmitglieder des glorreichen TSV.

Fotos 2 und 3 zeigen jetzt schon echte Jubelfähigkeiten, hier mal ein paar Jubelbilder, offensichtlich zufriedene Teilnehmer/innen ... gibt es schöneres? Wir Menschen sollten viel mehr positive Dinge auf die Beine stellen, das muss nicht gleich ein großes Turnier sein, da reicht schon eine gemeinsame Radtour oder ähnliches, also anpacken und machen, nicht auf den Vorstand warten, jede/r kann hier was beitragen.... es ist die Mühe wert - immer!

Auf auf .... dann haben wir häufiger viel Spaß!

 

Tischtennis 19.07.2021 von Olaf Knief

Tischtennis: Fotos vom gestrigen Ereignis, Teil 4

und hier die letzten Fotos, dafür besondere Bilder, es sind 2 Fotos vom Endspiel und die Siegerehrung. Zur Freude der Tischtennissparte war auch unsere Vereinsvorsitzende wirklich große Teile des Tages anwesend, nochmal erwähnenswert ist an dieser Stelle, dass der Vorstand aus eigenem Antrieb die Idee hatte 50 Euro für das Turnier zu spenden und somit konnten wir erst noch eine Überraschung für Christel Wellbrock und Familie realisieren. An dieser Stelle auch mal ein großer Dank, aber auch ein großes Lob an den tollen Vorstand in Lesumstotel, da haben wir als Verein wirklich großes Glück!

Tischtennis 18.07.2021 von Olaf Knief

"Martin Wellbrock - Brotbrettgedächtnisturnier" - ich würde sagen "das war spitze!"

Kurz konnte man denken, das Wetter sei kaputt, weil da so ein komisches gelbes Ding am Himmel war ... aber nein, es war tatsächlich die Sonne, die uns zu einem wunderschönen Tag begrüßte. Ich bilde mir ein, dass es sich Martin Wellbrock im Himmel bequem gemacht hat, die Wolken zur Seite schob, um einen freien Blick auf das Dorfereignis in Lesumstotel  zu haben. Und es wurde ein Ereignis!

Die Tischtennisabteilung führte heute das erste "Martin Wellbrock - Brotbrettgedächtnisturnier" durch. In vielen Artikeln berichteten wir über das geplante Ereignis und heute war es soweit. All meine eh schon positiven Erwartungen wurden deutlich übertroffen. Es wurde ein wunderschöner Sonntag für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Um 10 Uhr trudelten alle zum Turnier ein und es wurde zum Aufwärmen mit einem Doppelwettbewerb im KO-System gestartet. Vermeintlich stärkere und langjährige Vereinsspieler/innen wurden Spieler/innen mit weniger Erfahrung im Tischtennissport zugelost. Natürlich fand alles mit Brotbrettern statt, die Spiele konnten beginnen. Durch dieses Losverfahren lernten sich alle kennen und die Stimmung war von Anfang an bis zum Schluss mega. Es wurde sehr viel gelacht, aber zum Erstaunen der Turnierleitung kam es schon sehr früh zu qualitativ hochwertigen Ballwechseln. Und nicht nur das, sondern auch zu schnellen Überraschungen.

Einige Nachkommen von unserem ewig in Erinnerung bleibenden Martin Wellbrock erschienen zu unserer Freude auch zum Turnier, Kinder und sogar Enkelkinder, die alle die Tischtennisgene präsentieren wollten. So schaffte es Martins ältester Sohn, Ralf, zusammen mit Uwe gleich mal mit Freia eine Geheimfavoritin mit Bundesligaerfahrung aus dem Doppelwettbewerb zu werfen. Freia trat mit Neuling Dörte an. Noch weiter und somit besser machte es aber Jonte, ein Enkel von Martin, spielte Jonte noch nie Tischtennis im Verein so schaffte er es heute gleich mal ins Doppelfinale. Mit Ulli Szaif stand ihm zwar ein Geheimfavorit zur Seite, allerdings musste sich Jonte dahinter nicht verstecken. Saustarke Leistung. Ebenfalls ins Endspiel kamen Rüdiger und Thorsten, in einem klasse Endspiel mit längeren Ballwechseln konnte sich hier Rüdiger und Thorsten durchsetzen, die schon zuvor sehr starke Leistungen zeigten und den Doppelwettbewerb für sich entschieden. Die erste Siegerehrung war also perfekt. Herzlichen Glückwunsch.

Am heutigen Tag wurden aber auch weitere Preise vergeben, so wurden gleichzeitig Ulli Szaif geehrt, der die Grundidee zu einem Brotbrettturnier hatte und zuvor ja auch schon Antreiber des bereits durchgeführten Bratpfannenturniers war. Ferner wurde Horst Ur-Opa und auch dafür gab es eine kleine Aufmerksamkeit, um möglichst seinen Enkel schon an den TSV zu binden. Ihm wurde ein Lätzchen für das Enkelkind mit Aufschrift des TSV Lesumstotel geschenkt sowie ein Minitischtennisschläger, um sein Enkelkind schnell zu diesem wundervollen Sport zu bringen.

Allen kamen durch die Doppel auf Betriebstemperatur und so konnten die Einzelwettbewerbe starten, es ging in 6 Gruppen mit je 4 Personen an 6 Tischen dann um den ganz großen Erfolg. Schon in den Gruppen die ersten Überraschungen, denn Favoriten wie Anke und Olaf flogen gleich mal raus (dennoch sieht man beide glücklich auf dem anliegenden Foto). Die Familie Wellbrock trumpfte dagegen weiter auf, so schafften es Uwe, Jens, Livia, Jonte und Ralf alle mal eben in die Endrunde, ein Hammerergebnis. Ralf und Uwe schafften es sogar ins Viertelfinale. Und wer glaubt, dass es eine Männerdomäne gab, den muss ich auch enttäuschen, im Viertelfinale waren noch Hilde, Katinka und Meike vertreten und das durch absolut verdiente sehr gute Leistungen.

Aber zwei waren heute eine Liga für sich und an diesem Tag nicht zu stoppen. Rüdiger Runge zeigte ein wirklich sehr sehenswertes Tischtennis mit seinem Brotbrett. Der TSV Lesumstotel hatte aber noch ein Eisen aus seiner ersten Herren im Feuer. Ulli Szaif, noch 2. des Bratpfannenturniers, 2. im Doppelwettbewerb und im Endspiel nun mit einem Satz zurück.... soll er der ewige Zweite sein, das Leverkusen aus Lesumstotel ...?... NEIN, beeindruckend kämpfte sich Ulli zurück und zeigte ein unglaubliches Tischtennis, es kamen Ballwechsel zustande, dafür bräuchte man eigentlich Waffenscheine, ein sehr hohes Niveau beider Spieler. Jeder hätte den Sieg verdient gehabt, aber heute setzte sich Ulli durch und konnte nun endlich seine vielen guten Leistungen mit einem Pokal und dem Gewinn des ersten Platzes abschließen. Reschpekt!

Am Ende wurde dieser Sieg natürlich gewürdigt, aber auch andere wichtige Leistungen, so z.B. die weltbeste Spartenleitung mit Anke Wunderlich und auch die weltbeste Vereinsvorsitzende in Person von Susanne Schlüter wurden geehrt. Aber auch die Familie Wellbrock blieb nicht ohne einen Preis, so gewann Jens Wellbrock den Kreativpreis für das schönste Brotbrett und Christel bekam gleich mal vom Verein einen Gutschein in Höhe von 50 Euro, um mit der Familie Essen zu gehen... lasst es Euch schmecken.

Alle äußerten sich zufrieden. Ich denke in einem Jahr gehts wieder ran und mal sehen wie dann alles läuft. 

Für die Sparte gab es neben Beifall noch einen weiteren Effekt, mit Thorsten hat sich ein Teilnehmer gleich zum "richtigen" Tischtennis angemeldet, herzlich willkommen in unserer Sparte. 

Es wäre ein Turnier nach Martins Geschmack gewesen, da bin ich mir sicher:  viel schöner Sport, noch mehr super Gespräche beim Einatmen kühler Getränke und dazu lecker selbst mitgebrachtes Essen .... ich denke für alle war etwas dabei. Typisch Dorf halt. Es wurde viel gelacht und das tut uns allen gut. 

Wir wünschen allen noch einen schönen Restsonntag, kommt ruhig mal wieder zum Training und lasst Euch alle sehen, dann mal wieder mit richtigen Tischtennisschlägern:

Montags: ab 19.30 Uhr

Donnerstags: ab 20.30 Uhr

Tischtennis 14.07.2021 von Olaf Knief

Tischtennisabteilung bietet Möglichkeit zum Training mit Brotbrett - Donnerstag, 15.7.21

Das "Martin Wellbrock - Brotbrettgedächtnisturnier" rückt immer näher, die Tischtennisabteilung bietet zur Vorbereitung eine Trainingsmöglichkeit mit Brotbrett:

Donnerstag, 15.7.2021

ab 20.30 Uhr

Wer möchte kommt einfach vorbei und probiert mal ein paar Bälle, mindestens drei Spieler der 1. Herren der Tischtennisabteilung des TSV Lesumstotel sind auch da und helfen bei Bedarf gerne.

Turnschuhe natürlich nicht vergessen!

Wir freuen uns auf Euch.

 

 

Tischtennis 13.07.2021 von Olaf Knief

*** NEWS *** inkl. Gruppeneinteilung für das erste "Martin Wellbrock - Brotbrettgedächtnisturnier" am 18.7.21

Es ist langsam soweit, die Spannung steigt, alle Brotbretter müssen so langsam besorgt werden, das große Dorfereignis startet:

Sonntag, 18.7.2021

um 10 Uhr

Es sind 26 Teilnehmer/innen, bunt gemischt, von Spielerin mit Bundesligaerfahrung bis zum "Anfänger", von 12 Jahre bis fast 80 Jahre, Frauen und Männer.

Ablauf:

Wir starten an dem Tag um 10 Uhr locker mit einem Doppelwettbewerb ins Turnier, die Auslosungen hierfür erfolgen aus den Spielerinnen und Spielern, die pünktlich zum Turnierbeginn vor Ort waren. Bei der Auslosung werden jeweils erfahrene Turnierspieler/innen mit je eine/einen vermeintlich unerfahrenen Spielerin/Spieler ausgelost. Hier geht es vermutlich durch ein KO-System auf einem 16er-Feld sehr schnell, um die Gewinner/in zu ermitteln. Im Anschluss startet der langwierigere Einzelwettbewerb, um den Wanderpokal für das "Martin Wellbrock - Brotbrettgedächtnisturnier 2021".

Hier sind die Gruppeneinteilungen, die sich nach Meldeschluss ergaben:

Gruppe A

Uwe

Jürgen

Thomas

Eddy

Ralf

 

Gruppe B

Horst

Jens

Heidi

Jonte

Bennet

 

Gruppe C

Anke

Hilde

Rüdiger

Freia

 

Gruppe D

Katinka

Hannelore

Livia

Nerea

 

Gruppe E

Meike

Ulli

Edeltraud

Axel

 

Gruppe F

Torsten

Thorsten

Dörte

Ulrike

 

Regeln:

  • Im Prinzip alles wie beim Tischtennis, wir spielen 3 Gewinnsätze bis je 11 Punkte bzw. 2 Punkte Vorsprung.
  • Wir haben 6 Tische in der Halle, jede Gruppe bekommt einen Tisch, an diesem Tisch werden alle Gruppenspiele durchgeführt.
  • Der/die erstgenannte Spieler/in in der Gruppe ist der Gruppencapitano und koordiniert ein wenig die Führung der Ergebnistabelle für seine Gruppe, unterstützt bei Verständnisfragen, sorgt für eine gelungene Durchführung aller Spiele in der Gruppe ohne zeitlichen Verzug.
  • Die Gruppenersten und die Gruppenzweiten aller Gruppen kommen weiter, weiterhin die Gruppendritten der Gruppen A, B, C und D. So wäre dann im Anschluss an die Gruppen die KO-Runde auf einem 16er-Feld komplett
  • WICHTIG: Es steht der Spaß und die Geselligkeit im Vordergrund … amüsiert Euch und seid nicht zu kritisch. Das wichtigste ist nicht der oder die Turniersieger/in, sondern dass wir alle zusammen einen schönen Sonntag haben!
  • Die Gruppenergebnisse kommen nach Abschluss aller Spiele und Festsetzung der Platzierungen bitte zu der Turnierleitung Olaf Knief.
  • Sollte jemand in einer Gruppe fehlen, dann würde die Turnierleitung einspringen und den Platz ausfüllen.
  • Es gewinnt nicht nur der Sieger bzw. die Siegerin einen Wanderpokal, sondern es gibt kleine Aufmerksamkeit in Zusatzkategorien z.B. schönstes Brotbrett und bestimmt wird Fairness auch honoriert, schauen wir mal was wir uns einfallen lassen, damit hat auch jede/r die Chance etwas zu gewinnen.

 

Verpflegung:

Es handelt sich um eine kleine Dorfveranstaltung, insofern könnt Ihr gerne mitbringen was Ihr mögt. Als Verein werden wir u.a. zwei Kisten Bier, zwei Kisten Green Lemon zero, zwei Kisten Becks Red Holunder, eine Kiste Wasser und eine Kiste Softgetränke zum käuflichen Erwerb anbieten. Ich denke/hoffe mal, damit sollten wir gut über den Tag kommen. Die Preise werden wir moderat gestalten, es geht uns um die Geselligkeit und nicht darum einen Gewinn zu erzielen. Als Orientierung kann man mit einem Euro pro Flasche rechnen und so wird es auch für warme Bockwürste sein, auch dafür sorgen wir und erweitern evtl. noch um von Spartenmitgliedern gespendeten Kuchen, Salate oder Brötchen. Eine Kasse und kleine Spendendose werden wir aufstellen und sollte diese bei Begeisterung über diese Veranstaltung voller sein als erwartet, dann steigen die Chancen auf eine Wiederholung im Jahr 2022.

 

Noch Fragen:

Ruft einfach an: Olaf Knief, Tel. 0171 1459774

 

Freuen wir uns gemeinsam auf eine schönen Sonntag!
 

 

 

 

Tischtennis 12.07.2021 von Olaf Knief

"Martin Wellbrock - Brotbrettgedächtnisturnier" rückt näher - Veranstalter beim heimlichen Training am Ballroboter erwischt (s. Fotos)

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

das "Martin Wellbrock - Brotbrettgedächtnisturnier" rückt immer näher. Es sind schon über 24 Anmeldungen und heute ist der Anmeldeschluss für dieses Dorfereignis. Die Anmeldungen hätten besser nicht sein können, bunt gemischt, von Spielerin mit Bundesligaerfahrung bis zu Freunden, die noch nie den Sport im Verein ausgeübt haben, von einem 12jährigen bis hin zu fast 80jährigen, auch Familienangehörige sind dabei - echt toll. Ich freue mich auf dieses Ereignis.

Wichtig ist an dem Tag natürlich der Spaß und die Geselligkeit, alle Sorgen mal für einen Moment vergessen. Aber Corona sollten wir auch im kleinen Dorf nicht ausblenden und uns daher vorbildlich verhalten. Gott sei Dank sind beim Tischtennis automatisch die 1,5 Meter Abstand gegeben zum Gegenüber. Haltet Euch auch bei den Unterhaltungen daran, damit wir alle gesund bleiben. Wir werden gut lüften und viele Gespräche werden mit Sicherheit bei dem Wetter auch vor der Halle stattfinden können. Wir haben insgesamt Platz genug, um uns vorbildlich verhalten zu können.

Tja, das Training geht schon los, so wurden zwei tischtennisverrückte 1. Herrenspieler schon mit einem Brotbrett beim Tischtennistraining entdeckt, der Organisator Olaf Knief trainiert heimlich im Keller am Tischtennisroboter und wurde dabei heimlich erwischt, was die anliegenden Fotos beweisen. Alle sind voller Vorfreude, weil mit diesem Turnier auch Neuland betreten wird, wer weiß wie sich alles entwickelt.

Es wäre auf jeden Fall genau Martins Ding gewesen, Sport, Spaß, Geselligkeit und ein bisserl generationsübergreifend schnacken. Ich hoffe er schaut aus dem Himmel zu und schickt uns ein paar Sonnenstrahlen. 

Sonntag um 10 Uhr ist es soweit! Bitte pünktlich sein!

Morgen findet die Gruppenauslosung statt. Auf Grund der hohen Teilnehmerzahl muss zum Teil sogar in 5er-Gruppen gespielt werden, dafür findet der Doppelwettbewerb quasi zum Warmspielen in einer KO-Runde vorab statt.

Ich freue mich einfach riesig auf viele schöne Gespräche, viel lachen, auf ein Stück Unbeschwertheit, einfach einen schönen Sonntag mit Euch.

Tischtennis 07.07.2021 von Olaf Knief

Tischtennis: Ein Stück Nostalgie - so war es früher. Teil 1

Es gab nicht immer die schöne Turnhalle beim TSV Lesumstotel, lange Zeit spielte man noch auf einem Saal in der Gastwirtschaft Siemann. Hier mal drei Fotos, ist das nicht herrlich anzusehen?

Ich würde gleich gerne die Zeitmaschine anwerfen und hinein in diese Zeit, wer kommt mit?

Vielleicht kennt noch jemand Spieler/innen auf den Fotos, leider erhielt ich die Fotos ohne Namen, vielleicht war noch jemand dabei, vielleicht sollte man noch wieder einen Erinnerungsabend mit Zeitzeugen organisieren? Ach mir kommen bei dem Blick auf die Fotos so viele Ideen. Genießt auch diesen Mini-Einblick in die alte Zeit. 

Diese Trainingsanzüge - fantastisch, die Frisuren - da werde vor allem ich neidisch, selbst die Autos - ein Traum. 

Mit einigen Spieler/innen stand ich sogar noch mit meinem Baujahr 1973 am Tisch und konnte spielerisch aber auch menschlich viel lernen. Diese Erinnerungen hier möchte ich gerne teilen. Schaut einfach selbst die Fotos an. Viel Spaß!

Tischtennis 07.07.2021 von Olaf Knief

Tischtennis: Ein Stück Nostalgie - so war es früher. Teil 2

Hier noch weitere Fotos...genießt die Bilder aus der vergangenen Zeit

Beitragsarchiv