TSV Lesumstotel - Newsartikel drucken


Autor: Olaf Knief
Datum: 14.03.2022


Drei EHRUNGEN von Mitgliedern der Tischtennisabteilung des glorreichen TSV Lesumstotel: Hannelore, Herbert und Hermi sind 50 Jahre dabei -Beispielhafte Treue und St├╝tzen nicht nur der Tischtennisabteilung - WIR sagen Respekt und Dank!

Man man man, was ist hier nur los beim TSV Lesumstotel, so langsam muss ich mir eine Buchauflage überlegen, um diesen ganzen Höhepunkten im Verein alleine schon in der Tischtennissparte nachkommen und dokumentieren zu können. Tolle Leistungen in Punktspielen am Tisch sind das eine, das andere ist das Drumherum und die Leistungen außerhalb des reinen Spielbetriebs, denn nur mit denen kann ein Verein gehalten und betrieben werden.

Hier nun ein Bericht über 3 große Stützen unserer Sparte, die sowohl am Tisch viele Erfolge feiern konnten, Meisterschaften erringen konnten und einiges an Tischtennisgeschichte für unseren glorreichen TSV Lesumstotel geschrieben haben. Aber auch außerhalb des eigentlichen Spiels die Sparte und sogar den Verein immer unterstützten, jungen Mitgliedern als Orientierung dienten, anpackten wo es notwendig war u.v.m. Vorbildliche Sportler/innen!

Mein Name ist Olaf Knief, rasender Reporter der Tischtennisabteilung, 48 Jahre alt, auch schon lange mit unterschiedlicher Energie und Anwesenheit in diesem sensationellen Verein mehr oder wenig agil unterwegs, in unserem Gallien, 48 Jahre alt schreibe ich bewusst nochmal. Der Grund dafür kommt gleich. Morgens bin ich froh, wenn ich aus dem Bett komme und atme, produktiver wird es oft nicht mehr. Wochenende ist meine Art von Tracht oft der Jogginganzug. Ich könnte weiter von mir und vielen Bürger/innen im Alter von 50 Jahren berichten. Bäume ausreißen ... ? ... na sagen wir Gras... Gras schaffen wir noch. Aber ich berichte hier lieber über 3 tolle Menschen, die nicht 50 Jahre alt sind, sondern sogar aktuell für 

50 Jahre Vereinsmitgliedschaft beim TSV Lesumstotel 

geehrt wurden. 50 Jahre, in Worten, füüüüünfzig Jahre, so lange bin ich noch nicht mal auf der Welt und jeden Montag sehe ich die drei Menschen gut gelaunt aktiv in der Turnhalle unseres Vereins. Respekt. Sie rissen Bäume aus und tun das auch jetzt noch.

Um wen geht es. Schaut mal oben rechts auf die Fotos, einfach anklicken.

Zunächst haben wir auf dem ersten Foto Hannelore und Herbert Klostermann.

Wir sagen Respekt und vielen Dank, dass Ihr in unserer Sparte aktiv seid und wir nicht nur hier mit Euch angeben können. Bei jedem Punktspiel spiele ich selbst ein Stück besser, wenn Herbert in die Halle kommt, unser Ältestenrat und General, da spielt mein Tischtennisschläger aus Respekt von alleine ein Stück schneller. Und Hannelore, unsere Grande Dame der Abteilung, was soll ich zu Hannelore sagen. Immer noch aktiv, nicht nur im 3. Team, nein auch immer wieder helfend im 2. Team mit tollen Leistungen, dazu immer mit einem Lächeln auf den Lippen. 50 Jahre sind sie nun für den TSV Lesumstotel auf Punktejagd - wirklich RESPEKT und Dank. Und wer glaubt das ist alles, der klickt mal oben das zweite Foto an, na, seht Ihr sie beide? Auch da Hannelore und Herbert beim Erwerb des Deutschen Sportabzeichens - echt tolle Sportler/in.

Aber wer ist nun der Dritte? Kann man neben diesen zwei eben beschriebenen Menschen überhaupt noch auffallen. Ja, eindeutig ja, mit einem guten Auge erkennt Ihr ihn auch schon auf dem zweiten Foto, denn auch er erwarb das Deutsche Sportabzeichen. Wenn nicht, macht nichts, wir haben noch mehr, schaut mal hier:

Hermann Hoffmann - mehr als ein Mann der Zahlen - WESER-KURIER

Alle Superlative gehen mir hier aus, er hat schon alles für den Verein gemacht, hat mich an der Tischtennisplatte schon mit seinem Abwehrspiel zur Verzweiflung gebracht und in guten Zeiten zu Höchstleistungen trainiert und gepusht. Aber nicht nur das, er war lange Zeit Vorsitzender des Gesamtvereins und sogar ein Herausragender. Alle seine ehrenamtlichen Funktionen aufzuführen wäre ein extra Buch. Auch Hermi ist nun 50 Jahre im Verein, ebenfalls Respekt und Dank. Und nicht nur das ...

Hermi wurde - zurecht - nicht nur für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt, nein, er wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Herzlichen Glückwunsch! Das ist wirklich eine besondere Auszeichnung. Für junge Menschen: Ehrenmitglied ist quasi die "hall of fame", der Olymp. 

Wir sind so stolz auf Euch, ehrlich wahr, vielen vielen Dank! Aus eigener Erfahrung kann ich wirklich aus voller Überzeugung sagen, dass Zeit mit diesen drei oben beschriebenen Menschen ein wahres Geschenk ist, wohltuend, informativ, lehrreich und in der Regel von sehr viel Humor geprägt. 

Als zusätzliches wenn auch kleines Geschenk hab ich mir auch daher als rasender Reporter wenigstens eine kleine Aufmerksamkeit ausgedacht:

Hannelore und Herbert:

Heute Abend gibt es für Euch von mir zwei Karten für eine Veranstaltung im Fritztheater am Donnerstag (17.3.22), also spontan sein, den Veranstaltungsnamen "Do it like the King" fand ich für Euch angemessen. Hier weitere Infos:

DO IT LIKE THE KING (fritz-bremen.de)

Hermi:

Kommen wir zu Dir Hermi, wie gesagt könnte ich Bücher füllen mit Leistungen von Dir und ich habe viele schöne, lustige, wohltuende und auch beeindruckende Dinge mit Dir erleben dürfen, aber wie bringe ich es am besten alles auf den Punkt? Vielleicht hiermit:

Lustiges Herren Tischtennis Training T-Shirt/hochwertiges und witziges Tischtennisshirt für Spieler und Mannschaften, Größe S-5XL, Material: 100% Baumwolle : Amazon.de: Bekleidung

Die Aufschrift auf dem Shirt "lassen sie mich durch ich bin Meister" bringt Deine Leistungen auf dem Punkt, nicht nur das, denn es kommt wirklich dazu, dass Hermi auch dieses Jahr mal wieder mit dem 2. Team des TSV Lesumstotel sogar eine Meisterschaft erringen wird. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch!

EUCH ALLEN können wir nicht oft genug sagen: DANKE, DANKE, DANKE !!!

Ich sehe Euch heute zur Übergabe der obigen kleinen Aufmerksamkeiten hoffentlich beim Training, hoffentlich auch zahlreiche andere Mitglieder. Es gilt weiter Geschichte zu schreiben.

Übrigens auf dem 3. Foto oben rechts seht Ihr noch Glückwünsche der ehemaligen Kanzlerin!

Viele Grüße,

der rasende Reporter der Abteilung

Olaf Knief