header
Übersicht

Tischtennissparte des TSV Lesumstotel

… schau doch mal rein

 

Wissenswertes über Tischtennis kann man sich mit Sicherheit überall im Internet anlesen z.B. hier:

Tischtennis – Wikipedia

aber lebenswert wird der Sport erst mit und bei uns !!!

Warum?

Folgend sind hier mal quasi 10 gute Gründe oder sagen wir sogar Gebote für Tischtennis dargestellt:

  1. Der Einstieg ist super einfach

Nach unserer Auffassung ist der Sport auch so beliebt, weil man ihn noch in jedem Lebensalter erlernen kann und schnell erste Erfolge erzielt. Dazu braucht es nicht viel Material, Tischtennisschläger gibt es in allen Preisklassen und zum Probetraining haben wir auch immer Schläger zum Ausprobieren.

  1. Tischtennis eignet sich für jeden

Es gibt hier keine Alterseinschränkungen, nicht mal körperliche Einschränkungen sprechen gegen eine sogar erfolgreiche Ausübung dieses Sports. Die Gleichberechtigung wird hier gelebt, jede/r kann hier gegen jede/n spielen und auch gewinnen. Bei vielen Sportarten können gerade Probleme mit dem Bewegungsapparat zu Einschränkungen führen. Beim Tischtennis nicht, dieser Sport wird inzwischen immer häufiger sogar als Reha-Sport von Therapeuten eingesetzt. In unserer Sparte haben wir mehrere Spieler/innen über 70 Jahre … wer es schafft als Neueinsteiger dagegen zu gewinnen bekommt von mir persönlich ein Kaltgetränk ausgegeben.

  1. Tischtennis ist gut für den Kreislauf

Tischtennis gilt in Deutschland als Gesundheitssport. Dieser Titel wurde dem Sport nach einer Studie der Uni Magdeburg verliehen. Die Forscher belegten in der Studie eine positive Wirkung auf das Herz-/Kreislaufsystem.

  1. Tischtennis macht viel Spaß

Egal ob man zu zweit, zu viert oder mit mehreren spielt, Tischtennis macht ungemein viel Spaß. Ob Einzel, Doppel, Rundlauf oder sogar das Spielen gegen einen Tischtennisroboter, alles bringt Freude und eine super Möglichkeit seine Fähigkeiten weiter auszubauen und sich mit anderen in jeder Altersstufe zu messen. Aber auch auf Hobbyebene im Garten oder im Freibad macht Tischtennis einfach richtig viel Spaß.

  1. Tischtennis ist gesellig

Man könnte Tischtennis zwar gegen eine Ballmaschine oder sogar gegen eine Wand alleine spielen, aber in der Regel spielt man gegen Vereinsmitglieder, mit und gegen Freunde. Man motiviert sich zu immer neuen Höchstleistungen, egal in welchem Alter oder mit welchen körperlichen Einschränkungen. Außerdem handelt es sich um einen Sport, der so beliebt ist und überall gespielt werden kann, dass sich nicht nur durch Training, Punktspiele, Turniere immer gute Möglichkeiten bieten, neue Leute kennenzulernen.

  1. Man kann quasi überall spielen

Viele begeisterte Tischtennisspieler/innen haben sogar eine eigene Platte. Es gibt aber auch inzwischen viele Platten im öffentlichen Bereich, meist in der Nähe von Schulen und Parkanlagen und letztlich gibt es in fast jedem Ort einen Tischtennisverein. Sollte man z.B. mal eine Umzug in eine andere Stadt realisieren müssen, so findet man durch diesen Sport schnell Anschluss. Was wir damit sagen wollen, es findet sich immer eine Möglichkeit zu spielen und sogar in jeder Jahreszeit. Sogar in der „Corona-Pandemie“ 2021 haben Vereinsmitglieder hier unter Einhaltung der Regeln und Gesetze erlaubte Möglichkeiten gefunden diesen schönen Sport weiter auszuüben und somit in Bewegung zu bleiben.

  1. Tischtennis ist vielseitig

Dieser Sport ist super für die Beweglichkeit, für das Reaktionsvermögen und die Konzentration. Tischtennis schult die Hand-Augen-Koordination, da man beim Schlag ja nicht immer auf den Ball schaut. Es gibt unendlich viele Schlagmöglichkeiten und Techniken, die man beim Tischtennis erlernen kann, dazu kommen viele verschiedene Spielvarianten wie Einzel oder Doppel sowie aber auch verschiedene Tischtennisspiele. Langeweile kommt also nicht auf.

  1. Tischtennis ist gut für das Gemüt

Der Alltag prasselt mit Stress auf einen ein, beruflicher Stress, Verkehrslärm, Stress beim Einkaufen u.v.m. Viele Menschen nutzen inzwischen die Meditation, um sich ein wenig vom Alltag zu lösen. Tischtennis ist dazu mindestens genauso gut geeignet. Während eines Match kann man sich voll auf die Partie konzentrieren und muss sich nicht mit den Problemen des Alltags beschäftigen. Noch dazu hilft die Bewegung gegen Depression, mehr noch, sie sorgt sogar für gute Laune. Gesundheitspsychologen berichten u.a. auch davon, dass Tischtennis sogar Menschen mit Aggressionen helfen kann, diese besser zu dosieren und nicht unkontrolliert an die Umwelt abzugeben.

  1. Tischtennis eignet sich zum Abnehmen

Der Tischtennissport lässt sich wunderbar dosieren. Jede/r kann das Tempo und auch die Spielart seinen Möglichkeiten anpassen. Den Sport kann man so ausüben, dass er nicht so anstrengend ist und auch nicht bereits nach kürzester Zeit einer Pause bedarf, selbst dann nicht, wenn Sie vorab völlig unsportlich waren. Insofern bewegt man sich so oder so über einen längeren Zeitraum. Dieses Tempo lässt sich nach eigenen Bedürfnissen steigern. Ein/e durchschnittliche/r Spieler/in auf Fortgeschrittenen-Niveau verbrennt etwa 300 Kalorien pro Stunde. Jogger würden nun argumentativ dagegenhalten und sagen, dass man mit dem Joggen sogar in einer Stunde schnell mal 800 Kalorien verbrennen kann. ABER …eine Stunde joggen, wenn man unsportlich war, das klappt niemals. 60 Minuten Tischtennis im Gegensatz sind schnell vorbei, dabei ist man die ganze Zeit in Bewegung und stärkt nebenbei noch schonend den Kreislauf und Körper.

  1. Tischtennis ist gut für Deine (Schul-) Noten

Zugegeben, die meisten von uns gehen nicht mehr zur Schule, dennoch ist das ein nicht zu unterschätzender und für Tischtennis spannender Fakt, den das Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln da untersucht hat. Laut der Studie haben Schüler/innen, die sich regelmäßig bewegen einen etwa 0,5 Punkte besseren Notendurchschnitt. Angeführt wird die Liste mit den Kindern und Jugendlichen, die Tischtennis spielen, gleichauf mit den Turner/innen mit einem Gesamtdurchschnitt von 2.0 Punkten. Man sagt, dass Tischtennis dazu beiträgt das Risiko auf eine Demenzerkrankung zu minimieren.

Konnten wir Sie überzeugen?

Ansonsten hier noch ein weiteres Argument:

Wer kann von sich schon behaupten selbst im hohen Alter noch den schnellsten Ballsport der Welt zu spielen? Tischtennis ist die schnellste Sportart. Zumindest unter den Rückschlagsportarten. Profisportler/innen erreichen mit dem Ball Geschwindigkeiten bis zu 180 km/h. Das ist absolute Spitze und sogar schneller als Badminton.

Davon aber nicht abschrecken lassen, das Tempo lässt sich den Fähigkeiten anpassen und in diesem Sport ist alles möglich, selbst über 100jährige werden hier noch zum Star:

100-jährige Tischtennis Oma mit der Killervorhand schlägt die Chinesen - YouTube

und können sogar gegen 20jährige gewinnen. Ist es nicht ein Traum z.B. seine eigenen Kinder oder/und sogar Enkel noch im hohen Alter besiegen zu können. Am besten Sie kommen gleich alle, Sie sind herzlich willkommen in der Tischtennisabteilung des TSV Lesumstotel.

Trainingszeiten und Ansprechpartner/innen finden Sie auf den Folgeseiten hier auf dieser Homepage. Es ist nicht zwingend erforderlich vorab einen Termin zu vereinbaren, aber es empfiehlt sich zuvor eine kurze Kontaktaufnahme (z.B. Tel.-Nr. 0421/4092909, Hr. Knief), einfach um den Einstieg in die Tischtennissparte zu erleichtern und zu verschönern.

Wir freuen uns auf Sie!

Mehr über unsere aktuellen Mannschaften, Spielligen, Spielergebnisse können Sie laufend hier erfahren:

click-TT – Verein

Wer jetzt noch zögert, hier noch weitere Interessante Videos über den Tischtennissport, die zeigen dass es in diesem Sport keine Grenzen gibt und jede/r seine Möglichkeiten findet:

Magic Moments:

Table Tennis Highlights | Rio 2016 Paralympic Games - YouTube

Ausschnitte aus einer Tischtennisshow:

Insane Table Tennis Match at Qatar Open you have never seen || Funny Table Tennis match - YouTube

Trainingsübungen per „Homeschooling“

30 Tischtennis Übungen für zu Hause - YouTube